Monthly Archives: December 2015

Veranstaltungen während der Berlin Excursion

Vom 12.11. – 21.11.2015 waren ehemalige Studentinnen der Ivan Franko Lviv zur Excusion in Berlin. Im Gepäck hatten sie einen selbst gestallteten Abend zum Thema Maidan- und Kriegsliteratur:

         “Visions of Revolution: Reading the Maidan”

Ukrainische Studentinnen der Universität Ivan Franko L’viv sprechen über Maidantexte und deren Rezeption damals und heute.

aaaaaaaaPräsentation im Rahmen des Projekts „Das Potential des Ästhetischen in der Krise der Politik: aktuelle literarische und künstlerische Tendenzen in der Ukraine und die Musealisierung des Maidan“ (Leitung: S. Frank / O. Haleta)

Die Vortragenden sind: Nataliia Dovhanych, Marta Melnychuk, Ievgeniia Nesterovych, Iryna Chchepna, Kateryna Shmeha, Iryna Shymon, Dayna Voronovska, Mariana Zeliuk.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zuzuhören und mitzudiskutieren.

Dienstag 17.11.2015 18 Uhr Dorotheenstraße 65, Raum 5.57


Desweiteren hatte Chrystyna Nazarkevych einen Workshop zum Thema literarische Erinnerung an die DDR vorbereitet, der auf deutsch und ukrainisch stattfand:

Was bleibt? Fiktionale Bearbeitung des DDR-Gedächtnisses

Workshop im Rahmen des deutsch-ukrainischen DAAD-Projektes „Das Potential des Ästhetischen –Gedächtnispolitik und Erinnerungskultur“

Mittwoch 18.November 2015
Dorotheentraße 65 Raum 5.57
11:00-16:00 Uhr

Junge Literatur- und KulturwissenschaftlerInnen der Humboldt-Universität zu Berlin und der Nationalen Iwan-Franko-Universität Lwiw sowie VertreterInnen des Lehrpersonals beider Universitäten diskutieren unter der Leitung von Chrystyna Nazarkewytsch (Dozentin an der Nationalen Iwan-Franko-Universität Lwiw). Außerdem wird die Übersetzerin Sofia Onufriw vor Ort sein und am Workshop mitwirken.

Arbeitstexte:

Der geteilte Himmel von Christa Wolf (1963)
Am kürzeren Ende der Sonnenallee von Thomas Brussig (1999)
Heimsuchung von Jenny Erpenbeck (2008)

Leitfragen & Diskussionsthemen

  • Erinnerungsstrategien der DDR- und der Post-DDR-Literatur
  • Kanonisierung der DDR- und der Post-DDR-Literatur
  • Post-DDR-Literatur als transkulturelle Literatur und Literatur des transcultural memory
  • Fiktionalität zwischen Mythisierung und Uminterpretation
  • Post-memoriale Literatur als eine Art „Stolperstein“ im Holocaust-Diskurs